Beethoven Opus 13 signature

Drei Verräterinnen

Verräterin 1


Verräterin 2
Karlrobert Kreiten
Verräterin 3

Karlrobert Kreiten ist von drei Frauen denunziert worden. Er hatte im März1943 in einem Gespräch mit Ellen Ott-Monecke, geb. Neumann, einer Bekannten seiner Mutter, keinen Hehl aus seiner Meinung über Hitler und den Nationalsozialismus gemacht. Kreitens Gastgeberin, die sich für Kreiten erst nach dem Verrat als glühende Nationalsozialistin herausstellte, suchte zwei Mitbewohnerinnen des Hauses auf, um ihnen von den Vorgängen zu erzählen. Diese beiden ebenfalls engagierten Nationalsozialistinnen, Annemarie Windmöller, geb. Küstner und Tiny von Passavant, geb. Debüser, veranlassten Ott-Monecke zu einer Meldung an die Reichskulturkammer. Als nichts Entscheidendes geschah, zwangen beide Funktionärinnen Kreitens vormalige Gastgeberin, die sich zunächst sträubte, zu einer Meldung an das Propagandaministerium und, schlimmer noch, bei der Geheimen Staatspolizei. Kreiten wurde kurz vor seinem letzten Klavierkonzert in Heidelberg verhaftet und in das Gestapo-Gefängnis in der Prinz-Albrecht-Straße gebracht und schließlich der NS-Justiz überantwortet.




URL: http://KarlrobertKreiten.de

©2002-2017 Freimut Köster
Design: Professional Web Solutions